Fernsehen der Gotik: Transzendenz und Transparenz #MediaDivina

Mai 19th, 2015 § 2 comments Autor: Ulf Schmidt

Die Kathedrale von Saint Dénis bei Paris (Wikipedia). Zahllose Programme gleichzeitig, Standbilder zwar, dafür um so überwältigender. 360 Grad Fern-Sehen, Tele-Vision in die Transzendenz.

Print Friendly

§ 2 Responses to Fernsehen der Gotik: Transzendenz und Transparenz #MediaDivina"

  • @TiniDo sagt:

    Die Medien-Theorie der Gotik gibt’s in Abt Sugers Libellus de consecratione ecclesiae Sancti Dionysii

  • Postdramatiker sagt:

    In der Tat – fortzuführen in einer aus der Lichtmetaphysik abgeleiteten Fernsehtheorie.

What's this?

You are currently reading Fernsehen der Gotik: Transzendenz und Transparenz #MediaDivina at Postdramatiker.

meta