Netz und Gesellschaft

Dezember 23rd, 2010 § 1 comment Autor: Ulf Schmidt

Durch Kusanow­ski bin ich auf einen inter­es­san­ten Post bei Lost and Found gesto­ßen: “Netz statt Gesell­schaft?”. Span­nend dar­an fin­de ich, dass der Autor Heinz Wit­ten­brink nicht der Ver­ein­fa­chung auf­sitzt, dass “Gesell­schaft” etwa durch “Netz” oder “Netz­ge­sell­schaft” abge­löst wür­de. Er weist dar­auf hin, dass es Gesell­schaft nicht ein­fach gibt, son­dern dass sie pro­du­ziert ist. Zu erwei­tern wäre: sie wird durch ein Her­aus­tre­ten aus dem Gege­be­nen durch einen theo­ros oder Beob­ach­ter beob­ach­tet, um mit einem mög­lichst anschau­li­chen Sche­ma gefasst zu wer­den, das im nächs­ten Schritt zum beherr­schen­den Para­dig­ma all jener wer­den kann, die da mehr oder min­der zusam­men sind. Die Sze­ne des Agrip­pa, von der ich hier geschrie­ben hat­te, voll­zieht sich erneut.

Es ist also nicht mehr der Kör­per mit sei­nen Orga­nen, der als Leit­bild  aus der unschaf­ren Beob­ach­tung gene­riert wird, nicht der Bie­nen­korb, nicht das Sys­tem der Kyber­ne­tik. Son­dern es ist das Netz das  die Fra­ge stellt: Wie ist der lee­re Begriff der Gesell­schaft mit dem Begriff des (tech­nisch auf­ge­la­de­nen) Net­zes zu beschrei­ben? Und dar­an die Fra­ge anschlie­ßen muss: Wie muss ich unter Bedin­gun­gen einer Gesell­schaft han­deln, die sich selbst als Netz beschreibt?

Es fin­det sich in nuce also der Zwie­spalt, der durch den Aus­zug aus den bis­he­ri­gen Selbst­be­schrei­bun­gen statt­fi­net, die Ein­nah­me des Ortes des Zuschau­ers, der sich zugleich selbst zuschaut und beim Wie­der­ein­tritt in das Netz, aus dem er auch als Zuschau­er nicht her­aus­ge­kom­men ist, sich in dem Riss befin­det, zugleich Teil des Net­zes zu sein und damit sich (wie ein Dar­stel­ler in einer Dra­ma­tur­gie) netz­kon­form (und sei es durch Non­kon­for­mi­tät) ver­hal­ten zu müs­sen. Ich bin gespannt, wie es bei Wit­ten­brink wei­ter geht damit.

{Update}: Ver­ges­sen habe ich, auf Boltanski/Chiapello und ihre Aus­füh­run­gen zur Netz­ge­sell­schaft zu ver­wei­sen, die ich hier aus­führ­lich zitiert hat­te.

§ One Response to Netz und Gesellschaft

What's this?

You are currently reading Netz und Gesellschaft at Postdramatiker.

meta