Rettungsschirm für Griechenland Brothers?

April 23rd, 2010 § 1 comment Autor: Ulf Schmidt

Für heu­te Abend kün­digt die Tages­schau einen Brenn­punkt mit dem seri­ös-abge­wo­ge­nen Titel “Rui­niert Grie­chen­land Euro­pa?” an. Selbst­ver­ständ­lich fehlt einem (zudem noch immer nicht fit­ten) Klein­hirn wie mir sämt­li­che (Aus-)Bildung, um die Situa­ti­on des Staats­haus­hal­tes die­ses Lan­des ein­schät­zen zu kön­nen. Also ver­brei­te ich mich dar­über auch nicht und ora­ke­le auch nicht dar­über her­um, was jetzt “das Bes­te” wäre. Aber einen Vor­schlag gäbs zu machen: Wenn denn nun vor andert­halb Jah­ren Staa­ten Mil­li­ar­den auf­ge­bracht haben (bzw. ver­spra­chen, dass sie auf­ge­bracht wer­den wer­den), um Ban­ken zu ret­ten, weil es sich um “sys­tem­re­la­van­te” Häu­ser han­de­le, die zudem noch “Too big to fail” sei­en — wärs dann jetzt nicht an der Zeit für den Gegen­zug der Ban­ken­wirt­schaft. Soll­ten Deut­sche Bank, Com­merz­bank, IKB, WestLB, AIG, Bank of Ame­ri­ca nicht einen Ret­tungs­schirm über Grie­chen­land span­nen. Die Ban­ken stel­len Mil­li­ar­den zur Ver­fü­gung, ver­bil­li­gen die Kre­di­te. Grie­chen­land darf sei­ne “toxi­schen Kre­di­te” aus­la­gern (hat­te hier ja schon­mal Liechs­ten­stein als “Bad Coun­try” vor­ge­schla­gen  …). Und alle leben glück­lich und zufrie­den bis an irgend­ein Ende.

Natür­lich wirds so nicht lau­fen — und ich wet­te, es fin­det sich jemand, der auch die­se Rech­nung bezah­len wird. Und das wird wie­der­um wer sein …? Na? Hat was mit Steu­ern vom Arbeits­lohn zu tun …! Wobei mich zumal die Zin­sen erheb­lich stö­ren, die wie­der­um wer kas­siert? … Na? … Genau die … Ban­ken. Wahn­sinn. Wer grün­det mit mir die Brecht-Bank?

Nach­trag — ein sau­be­rer Anlass nicht bis nach der Kri­se mit einem wei­te­ren “Tru­bi­nal” (Nein, das ist kein Schreib­feh­ler) zu war­ten, son­dern umge­hend eins in einem Thea­ter abzu­hal­ten.

§ One Response to Rettungsschirm für Griechenland Brothers?

  • Postdramatiker sagt:

    Nach­trag: Ich hab mir ges­tern den Brenn­punkt ange­se­hen und hör­te Schäub­le sagen, was tagesschau.de heu­te zitiert (und ich wie­der­um wei­ter­zi­tie­re): ““Wir ver­tei­di­gen die Sta­bi­li­tät des Euro”. Deutsch­land ste­he daher Grie­chen­land bei “gegen die Über­trei­bun­gen der Märk­te”.”
    Hm, die Märk­te. Die über­trei­ben. Und dage­gen muss man den Euro ver­tei­di­gen. Also ver­tei­di­gen wir uns gegen die Märk­te. Fra­ge ich mich: Sind das nicht die­sel­ben Märk­te, die unse­re Ries­ter-Ren­ten­vor­sor­ge sichern. Also — ver­tei­di­gen wir uns gegen unse­re Ren­ten, deren Bei­trä­ge auf uns bzw. Grie­chen­land los­ge­las­sen wer­den? Nee­e­e­ei­in. Natür­lich Nicht. Oder?

What's this?

You are currently reading Rettungsschirm für Griechenland Brothers? at Postdramatiker.

meta