Trier ist erstaunlich rührig – nächste Tagung zu postdramatischem Theater

Juni 25th, 2010 Kommentare deaktiviert für Trier ist erstaunlich rührig – nächste Tagung zu postdramatischem Theater Autor: Ulf Schmidt

Ich bin verblüfft, erstaunt, überrascht, erfreut, dass sich die kürzlich erst von mir entdeckte Stadt Trier al ein echtes Zentrum theatraler und insbesondere postdramatischer Reflexion entpuppt. Gerade fand ich beim Herumsurfen einen ziemlich interessanten (wenn auch schon abgelaufenen) Call for Papers für eine spannende Konferenz im November:

Theater des Anderen. Geschlecht und Alterität im postdramatischen Theater.

… [Das] postdramatische Drama und Theater ist – so unsere Ausgangsbeobachtung – durch eine spezifische Auseinandersetzung mit Alteritäten gekennzeichnet. Dies betrifft die Kategorie Geschlecht ebenso wie Ethnizität oder körperliche ‚Normalität’. Die Tagung zielt darauf zu untersuchen, wie sich dies erstens in der dramaturgischen Konzeption von Bühnenstücken, zweitens in der Inszenierungspraxis und drittens in der Programmatik/Theatertheorie manifestiert.

Willkommen sind Beiträge, die sich mit folgenden Fragen befassen:

Welche Zusammenhänge lassen sich zwischen der Thematisierung von Alterität und der Theaterästhetik beobachten (bezogen auf Theatertext, Inszenierung, Programmatik/Theorie)?

Wie und mit welchen Mitteln werden Alteritäten (de-)konstruiert? (Visualität, Raum, Lautlichkeit, Körper als theatrales Zeichen)

Welche Körperästhetiken werden in der Auseinandersetzung mit Alterität entwickelt?

In welchem Bezug stehen die Thematisierung verschiedener Alteritäten (Geschlecht, Ethnizität, ‚Behinderung’)? Welche Ähnlichkeiten, Differenzen und Interdependenzen lassen sich zwischen verschiedenen Alteritäten beobachten?

Inwieweit trägt die Kategorie Alterität zur Reflexion der Institution Theater bei? Auf welchen Ebenen wurden Veränderungen initiiert – z.B. im Hinblick auf eine geschlechtsspezifische Rollenverteilung oder in Bezug auf die Bedeutung des Schauspielerkörpers?

Die Tagung findet in Kooperation mit dem Centrum für Postcolonial und Gender Studies (CePoG) der Universität Trier vom 25. bis 27.11.2010 in Trier statt.

Mehr zu lesen gibts hier. Und ich werde mir den Termin vormerken und überlege, teilzunehmen. Spannend. Trier.

Print Friendly

Comments are closed.

What's this?

You are currently reading Trier ist erstaunlich rührig – nächste Tagung zu postdramatischem Theater at Postdramatiker.

meta